Petition für den Erhalt / die Sanierung des Freibades Bevern

21.07.2021

Die jungen Initiatoren der Petition übergeben mehr als 2.200 Unterschriften an Samtgemeindebürgermeister Thomas Junker

Vier Erstwählerinnen und Erstwähler aus der Samtgemeinde Bevern haben eine Online-Petition gestartet mit dem Ziel, eine endgültige Schließung des Freibades zu verhindern. Sie fordern vom Rat der Samtgemeinde Bevern ein aussagekräftiges und untermauertes Statement, wie es mit der Umsetzung der Renovierung des Freibades oder des Umbaus weitergeht und welche Maßnahmen jetzt und nicht erst in ein paar Monaten getroffen werden. Insgesamt 2.263 Unterschriften überreichten Gesa Trucks, Hanna Ostermann, Julian Kuhnt und Jonah Schulze während der Sitzung des Samtgemeinderates am 20.07.2021 an Samtgemeindebürgermeister Thomas Junker. Dieser nahm die Unterschriften gern entgegen und betonte, dass das Engagement der Jugendlichen einen wichtigen Beitrag zum Erhalt bzw. der Sanierung des Freibades leisten würde. In der Zielrichtung, nämlich das Freibad langfristig zu erhalten, stimmten der Samtgemeinderat und der Samtgemeindebürgermeister schließlich mit der Petition überein.

Der Samtgemeinderat hat in der Sitzung dann für das Bad richtungsweisende Beschlüsse gefasst. Der Tagesordnungspunkt "Weiterentwicklung des Schwimm- und Freizeitzentrums Bevern-Burgberg; Erneuerung des Bades und Umbau in ein organisch geformtes Bad mit biologischer Wasseraufbereitung" umfasste dabei sieben Unterpunkte. Einstimmig hat sich der Samtgemeinderat u.a. zum langfristigen Erhaltes des Bades ausgesprochen. In einem Punkte folgte der Samtgemeinderat aber nicht den Forderungen der Petition: Zur Finanzierung des Eigenanteils für den Umbau und im Hinblick auf notwendige Unterhaltungsmaßnahmen für eine kurzfristige Wiedereröffnung des Bades in seinem jetzigen Zustand soll das Bad nicht nur während der Bauphase, sondern auch in der Saison 2022 geschlossen bleiben.  Die Petenten dagegen möchten nicht noch einen weiteren Sommer auf das Freibad verzichten. Dieser Widerspruch soll nun gemeinsam aufgelöst werden. Bereits im Vorfeld der Ratssitzung hatte ein Gespräch mit den Initiatoren der Petition, dem Förderverein Freibad Bevern, den Fraktionsvorsitzenden, den Bürgermeistern der Mitgliedsgemeinden und dem Samtgemeindebürgeremeister stattgefunden. Ein Ergebnis war die Einrichtung einer Arbeitsgruppe, die sich für den Fall der Ablehnung des Fördermittelantrages frühzeitig mit einer Alternativlösung befassen soll. Nach dem Willen des Rates soll diese Arbeitsgruppe auch prüfen, ob und unter welchen Voraussetzungen eine Saison 2022 möglich ist.

Weitere Informationen zur Ratssitzung (Beschlussvorlage und Niederschrift der Sitzung) finden Sie im Ratsinformationsystem.  Die Machbarkeitsstudie zu Umbau und Sanierung können unter dem Menüpunkt Schwimm- und Freizeitzentrum eingesehen werden.

 
 

Anschrift

Samtgemeinde Bevern
Angerstraße 13a
37639 Bevern

Kontakt

Tel.: 0 55 31 / 99 44-0
Fax: 0 55 31 / 99 44-50
smtgmndbvrnd